Die GEOWEB® Geozellen können zur Stabilisierung und zum Schutz von Oberflächengewässern eingesetzt werden. In Kombination mit unterschiedlichen Füllmaterialen können auch höchste Fließgeschwindigkeiten standgehalten werden.
TECHNISCHE OPTIONEN:

  • Schutz durch Vegetation: Ersetzt kostenaufwendiges, wartungsintensiveres Steinschüttmaterial durch weniger wartungsintensive, preisgünstigere Stabilisierung durch Vegetation. Effektiv bei Kanälen mit geringen Fließgeschwindigkeiten und bei intermittierenden Wasserständen. Mit zusätzlichen
    GREENFIX Erosionsschutzmatte kann das ökologische GEOWEB® System Fließgeschwindigkeiten bis zu 9 m/s widerstehen. Ideal für Entwässerungsgräben, Mulden und Rückhaltebecken.
  • Schutz durch gebrochenes Füllmaterial: Die GEOWEB® Struktur gewährleistet eine gute Verzahnung bei gebrochenen Füllmaterialien. Daher kann anstelle von grobem, unhandlichem Steinschüttmaterial kostengünstigeres Füllmaterial, kleinerer Kornfraktionen, bei geringen bis problematischen Fließgeschwindigkeiten verwendet werden.
  • Schutz durch Betonbewehrung: Mit Beton gefüllte GEOWEB® Zellen eignen sich ideal für Oberflächengewässer, welche starken hydraulischen Belastungen ausgesetzt sind. Beton wird vor Ort in die Zellen gegossen und schafft so ein leicht zu installierendes, flexibles, durch die Bewehrung jedoch massives System, das preisgünstiger ist als Systeme, die vorgeformte Betonelemente verwenden.
  • Schutz durch Stützkonstruktionen: Kanäle mit lageweise aufgebauten, bepflanzten GEOWEB® Zellen schaffen natürliche, lebende Stützmauern, die kurzzeitig hohen Fließgeschwindigkeiten standhalten können. Sie gleichen differenzielle Setzungen im Untergrund aus, ohne an struktureller Integrität zu verlieren, und sind schneller und einfacher zu installieren als typische Blocksysteme.

 

GEOWEB® Anwendungen:

  • Entwässerungsmulden und -gräben
  • Regenwasserableitung oder -rückhaltung
  • Absetzbecken
  • Überlaufkanäle/ Ablaufrinnen/ Abstürze
  • Durchlassausläufe
  • Kanäle mit intermittierenden/ kontinuierlichen Wasserständen